Dorian Steinhoff

Vier Fragen zu Rolf Dieter Brinkmann

1. Wie sind Sie auf Rolf Dieter Brinkmann aufmerksam geworden?
Mir war Rolf Dieter Brinkmann schon länger ein Begriff, wahrscheinlich seit dem Studium. Ich hatte ihn zusammen mit Jörg Fauser als Ursprung der Deutschen Popliteratur nach 1945 einsortiert, ihn aber – im Gegensatz zu Fauser – bisher nicht gelesen. Dann wurde mir das Brinkmann-Stipendium zugesprochen; aus diesem Anlass ich kaufte mir Keiner weiß mehr und Westwärts 1&2.

Dorian Steinhoff

Dorian Steinhoff // Foto: Marco Piecuch // Quelle: www.mairisch.de

2. Welcher seiner Texte hat Ihnen am besten gefallen?
Schwierig, ich habe eigentlich noch zu wenig gelesen, um diese Frage begründet beantworten zu können. Aber das Langgedicht „Ein Gedicht“ aus Westwärts 1&2 mag ich sehr: „Hier steht ein Gedicht ohne einen Helden. / In diesem Gedicht gibts keine Bäume. Kein Zimmer / zum Hineingehen und Schlafen ist hier in diesem Gedicht“ etc. Die Poesie der Negation, schön!

Was macht Brinkmanns Texte aktuell und was wird Ihrer Meinung nach davon bleiben?
Sie werden gelesen! Das macht sie aktuell, solange, bis sie nicht mehr gelesen werden, und bis dahin wird viel bleiben: Leser nämlich.

3. Was hätten Sie Brinkmann gerne noch persönlich gesagt?
„Gehen wir heute Abend ein Bier trinken?“

4. Ergänzen Sie bitte folgenden Satz: Rolf Dieter Brinkmann …
… ist der wahrscheinlich schlechtgelaunteste Autor, den ich bisher gelesen habe.

Zur Person
Dorian Steinhoff, geboren 1985 in Bonn, ist Autor und Literaturvermittler. Er schreibt, liest vor, lehrt und moderiert. Zuletzt erschien der Erzählband Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern im mairisch Verlag.

Für seine Arbeit wurde er bisher ausgezeichnet mit dem Georg-K.-Glaser-Förderpreis 2012, einem LCB-Aufenthaltsstipendium 2014, dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium 2014 (→ siehe den Beitrag auf diesem Blog) sowie dem Werkproben-Stipendium 2015/16. Dorian Steinhoff lebt in Düsseldorf.

Mehr Informationen
www.doriansteinhoff.de

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.